Mai 09
19:30 Uhr
Neuer Wiehremer Bahnhof
Gerwigplatz 20
Freiburg 79102

Unser Viertel: Aktiv leben und altern - in der Wiehre und anderswo

Am 09. Mai 2019 veranstaltet die Freiburger SPD im Rahmen ihrer Reihe „Wiehremer Gespräch“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Unser Viertel: Aktiv leben und altern - in der Wiehre und anderswo“. Es findet um 19.30 im Neuen Wiehremer Bahnhof statt.

Einlass 19:00 Uhr. Eintritt frei.

Auf dem Podium:

  • Ulrich von Kirchbach (Erster Bürgermeister Stadt Freiburg)

  • Dr. Nils Adolph (DNA - Die Neuen Alten)

  • Claire Désenfant (Pflegeexpertin)

  • Julia Söhne (Stadträtin)

  • Ismael Hares (SPD Vorsitzender Wiehre/Stadtratskandidat)

Wir befassen uns an diesem Abend mit dem Wunsch der meisten Seniorinnen und Senioren, ihren Lebensabend im Quartier, in gewohnter Umgebung zu verbringen. Wie gut sind Freiburgs Stadtviertel für diese anspruchsvolle Aufgabe gerüstet? Welche Institutionen und Einrichtungen widmen sich den Bedürfnissen der Senioren nach Aktivierung, Teilhabe, Versorgung und Pflege? Welche Hindernisse müssen überwunden werden? Wie wirkt sich beispielsweise die Personalnot in der Pflege auf das örtliche Leistungsangebot aus? Wie effizient arbeiten die unterschiedlichen Organisationen und Disziplinen miteinander zusammen? Wie sieht die Zukunft aus?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Gesprächs von Experten und Kommunalpolitikern mit den Bürgern. Dabei werden wir auf die eindrucksvolle Vielfalt an Initiativen und Unternehmungen zu sprechen kommen, die überall in Freiburg entstanden sind und die sich aktiv um das Wohl der älteren Generationen kümmern.

Meld’ Dich hier für die Aktion oder Veranstaltung an!


Diese Webseite verwendet Cookies, auch zur Optimierung der Webseitennutzung und zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hinweise ausblenden