Gute Quartiersarbeit

Quartiersarbeit, also soziale Arbeit in den Quartieren, die quartiersbezogen agiert und sich an den Themenfeldern der Bewohner*innen orientiert, aktiviert Menschen: Sie bietet Räume zur Beteiligung und Meinungsbildung vor Ort und sie fördert die Vernetzung und Partizipation im Gemeinwesen, also in ihrem Stadtteil.

Ziel der Quartiersarbeit ist die nachhaltige Verbesserung der sozialen und ökonomischen Lebensbedingungen der Menschen im Quartier. Die Bewohner*innen sollen weitestgehend selbst handeln im Sinne des Empowerment-Ansatzes in der Gemeinwesenarbeit mit dem Ziel einer Emanzipierung von Abhängigkeiten und Benachteiligungen.

Nach der Neuausrichtung der Quartiersarbeit erarbeiten wir Kriterien für die Ausschreibung, die diese Ziele fördern. Dabei

  • achten wir auf sozialräumliche Ausrichtung der Träger,

  • erhalten wir vielfältige Trägerstrukturen,

  • überprüfen wir regelmäßig anhand der Kriterien die notwendigen Mittel und erhöhen diese,

  • bauen wir die Quartiersarbeit in weiteren Quartieren aus,

  • schaffen wir pro 1000 Wohneinheiten eine Vollzeitstelle oder in kleineren Quartieren entsprechend anteilig.

Diese Webseite verwendet Cookies, auch zur Optimierung der Webseitennutzung und zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hinweise ausblenden